7. Juni 2017 Film Zeit des Schreckens

Andartis - Partisan des Friedens

Information

Veranstaltungsort

Hansa48
Hansastraße 48
24118 Kiel

Zeit

07.06.2017, 20:00 - 22:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein

Themenbereiche

Geschichte, International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Im Rahmen der Ausstellung "Zeit des Schreckens", die vom 22. Mai bis zum 8. Juni im Emma Sorgenfrei Foyer des Kieler Gewerkschaftshauses (Legienstr. 22.) zu sehen ist, zeigen wir am  7. Juni, 20 Uhr, in der Hansa48
den Film „Andartis – Partisan des Friedens“

Von 1986 bis 1988 entwickelte Karina Raeck die Idee für eine Landschaftsskulptur, einem Monument für den Frieden, welches dem Widerstandskampf der Kreter gegen die deutsche Besatzung im

Zweiten Weltkrieg gewidmet sein sollte. Von 1989 bis 1991 schuf die Landschaftskünstlerin, in Zusammenarbeit mit den Bewohnern des Dorfes Anogia und insbesondere mit den Schäfern der

kretischen Nida-Hochebene, den „Andartis“.

 

In den zwei Jahren wurden ca. 5.000 Natursteine für das 32 Meter lange sowie 9 Meter breite Kunstwerk, den „Partisan des Friedens“, das Abbild eines beflügelten Partisan zusammen-getragen. Viele der verwendeten Felsen waren während des Krieges auf der Nida-Hochebene verteilt worden, um das Landen deutscher Flugzeuge zu verhindern. 1990 wurde zu „Andartis“ ein Dokumentarfilm von Klaus Salge, Berlin und Sakis Maniatis, Athen im Auftrag des SFB gedreht. Am 23. Juni 1991 wurde der „Andartis“ auf der Nida-Hochebene an der Nordseite des Psiloritis eingeweiht.

 

Die Veranstaltungsreihe "Zeit des Schreckens" findet in Kooperation mit den Griechenland-Solikomitee Kiel statt.

 

Infos: www.griechenlandsolikiel.de

Standort