25. April 2018 Diskussion/Vortrag Karl Marx: ein Klassiker ja, aber ein Mann des 19. Jahrhunderts?

Information

Veranstaltungsort

Uni Kiel (der konkrete Veranstaltungsraum an der Uni steht noch ncht fest)
24118 Kiel

Zeit

25.04.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Marx 200

Zugeordnete Dateien

Am 5. Mai 2018 wird Karl Marx 200 Jahre alt. Bereits im Herbst 2017, als sein Werk „Das Kapital“ sein 150. Jubiläum feierte, wurde der alte Meister aus Trier fast schon zum Medienstar. „Hatte Marx doch Recht?“, titelten verschiedene Zeitungen und lieferten die unterschiedlichsten Antworten. In den meisten Fällen wurde Marx zwar als „Klassiker“ tituliert, der als solcher auch wichtig sei. Allerdings seien seine Werke und insbesondere „Das Kapital“ überholt und könnten über unsere Gesellschaft kaum noch etwas sagen. Kurz: Ja, ein Klassiker - aber ein Mann des 19. Jahrhunderts.

Warum ist „Das Kapital“ heute doch noch eine unverzichtbare Grundlage für das Verständnis der Verhältnisse, in denen wir leben? Und warum ist die Marxsche Analyse die beste Kritik unserer Gesellschaft, trotz aller Veränderungen, die sie aufweist? Was kann Marx also z.B. zu Finanzkapital oder Digitalisierung sagen?
Über diese und andere Fragen wollen wir am 25. April um xyzk Uhr mit Antonella Muzzupappa (Rosa-Luxembrug-Stiftung Berlin) diskutieren.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Fachschaft SoPo (Soziologie/Politikwissenschaft)