12. Dezember 2022 Diskussion/Vortrag Künstliche Intelligenz

Heilversprechen oder kapitalistische Maschine?

Information

Veranstaltungsort

Online
online

Zeit

12.12.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Commons / Soziale Infrastruktur, Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Digitaler Wandel, Digitalisierung und Demokratie, Digitalisierung der Arbeit, Nicht global anzeigen

Zugeordnete Dateien

Künstliche Intelligenz ist mittlerweile Teil unseres Alltags geworden, oft unbemerkt von den Nutzer*innen.
Die Optimierung der Fotos, die wir machen, das Filtern von Spam aus unserem Emailpostfach, wenn wir Routen vorgeschlagen bekommen – immer sind KI-Algorithmen am Werk.
Allen diese Algorithmen ist gemeinsam, dass sie im Laufe der Zeit besser werden, da sie durch unsere Mitwirkung dazulernen. 

Noch etwas haben sie gemeinsam: Sie gehören den mächtigen Digitalkonzernen. Sie sind zu Voraussagemaschinen geworden, die einen Verhaltensüberschuss generieren, der von ihren Besitzern abgeschöpft wird. Daher spielen sie auch eine immer größere Rolle für die Kapital-Akkumulation im digitalen Kapitalismus.

Unser Referent Timo Daum plädiert dafür, KI-Technologien genauer unter die Lupe zu nehmen und diskutiert, wie über den Aufbau und die Anwendung dieser mächtigen digitalen Maschinen kollektiv entschieden werden kann, wie sie also vergesellschaftet werden können.  

Timo Daum ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Anmeldung bitte an: anmeldung@rls-nds.de

Die Veranstaltung ist Teil der Online-Veranstaltungsreihe "Digitalisierung - Zwischen Herrschaftstechnik und sozialem Fortschritt". Diese Reihe wird durchgeführt von Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und Rosa-Luxemburg-Club Hannover, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg, dem Kurt Eisner Verein für politische Bildung in Bayern e.V. / Rosa-Luxemburg-Stiftung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern, der Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein, dem Bildungswerk ver.di Niedersachsen und Projekt moderner Sozialismus Hannover. Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934